Neun neue Pumpen - Das Klimaschutzprojekt

„Wir investieren rund 180.000 Euro in neun neue Umwälzpumpen und senken damit in erheblicher Größenordnung unseren Strombedarf“, informiert Torsten Rohde, Geschäftsführer der Bäderbetriebe GmbH. „Mit dieser Energiesparmaßnahme erfüllen wir die Richtlinien der Nationalen Klimaschutzinitiative. Damit gilt unsere Maßnahme als ein anerkanntes Klimaschutzprojekt und wir erhalten dafür vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz und nukleare Sicherheit eine beachtliche Förderung von 40.000 Euro.“

„Das Allwetterbad ist ein Aushängeschild für unsere Stadt. Mit unseren regelmäßigen Investitionen erhalten wir die Attraktivität dieser beliebten Freizeitstätte.   Dazu zeichnet sich das Allwetterbad nicht nur durch sein einmaliges Cabriodach aus, sondern auch durch die umweltschonende Strom- und Wärmeerzeugung in dem angrenzenden Blockheizkraftwerk der Osterholzer Stadtwerke mit der Biogasversorgung durch den Hammehof von Alena und Bernd Rotthege.“

Ausgefranzte Flügelblätter 

Auf dem Betriebshof des Allwetterbads sieht man den bereits ausgebauten und zerlegten alten Pumpen die Spuren ihres über 20jährigen Dauerbetriebs an. Die Flügelblätter sind deutlich ausgefranzt. Doch damit hätte auch Badbetriebsleiter Torsten Stelljes noch länger leben können. Der Vorteil der neuen Pumpen ist die Steuertechnik. „Die alten Pumpen ließen sich nicht steuern, sondern die liefen immer mit voller Leistung. Nur durch die Einstellung der Schieber konnten wir die Kraft reduzieren. Aber das war Energieverschwendung, denn so haben wir den Pumpen die Kraft geraubt“, erklärt der erfahrene Schwimmmeister. „Die neuen Pumpen sind hocheffizient und mit Frequenzumrichter für regelbare Drehzahlen ausgestattet. Die Hocheffizienz garantiert, dass Pumpentechnik zum Einsatz kommt, die den besten Wirkungsgrad aufweist, der derzeit am Markt erhältlich ist. Mit der Frequenzsteuerung wird die Pumpenleistung vollautomatisch den jeweiligen Betriebserfordernissen angepasst. Das heißt, wenn geringere Volumenströme im Anlagenbetrieb möglich sind, drosselt die Pumpe die Drehzahl und verbraucht entsprechend weniger Strom. Hocheffizienz und Frequenzsteuerung lassen eine Stromeinsparung in erheblicher Größenordnung erwarten.“

Eigentlich sollten die Arbeiten schon im November 2019 durchgeführt werden. Da hat sich kein Anbieter auf die Ausschreibung des Beraters gefunden. Torsten Stelljes ärgert sich immer wieder, wenn er auf der Suche nach Ersatzteilen oder Fachfirmen ist: „Die Teile auf Vorrat gibt es kaum noch und die Firmen haben ihre Bücher voll.“ Erst durch die Teilung des Auftrages kann die Fördermaßnahme nun umgesetzt werden. Erfreulicher Nebeneffekt: für die Steuerungstechnik konnte mit der Firma Aukos, Automatisierungskomponenten und Systeme, aus Pennigbüttel eine örtliche Fachfirma eingebunden werden. Die Pumpen baut ein Fachbetrieb aus Oldenburg ein.

2,7 Millionen Liter im Kombibecken werden vier Mal am Tag umgewälzt

Im niedrigen Pumpenraum blickt der Oldenburger Servicetechniker Hauke Hayen begeistert auf die neu montierte Technik: „Früher waren die Pumpen immer blau. Seit kurzen sind die Pumpen schwarz und passen zu den schwarzen Leitungen und mit den silbernen Schrauben sieht es richtig ‚stylisch‘ aus.“ Der Fachmann weiß, dass die Besucher davon nichts sehen.

„Mit der neuen Steuerungstechnik passen sich die Pumpen dem Bedarf an und fahren nicht 24 Stunden in Dauerlast.“ Die Pumpenstärke ist abhängig von der Wassermenge der Becken. Die kleinste Pumpe im Planschbecken wälzt bis zu 42.000 Liter in der Stunde um, für das Massebecken sind es bis zu 136.000 Liter je Stunde und für das große Kombibecken bis zu 200.000 Liter je Stunde. „Im Planschbecken wälzen wir dreimal in der Stunde das Wasser um und die über 2,7 Millionen Liter im großen Kombibecken wälzen wir viermal am Tag um.“ Das Wasser strömt in die großen Filteranlagen des Technikraums. „Damit gewährleisten wir, dass wir auch bei Hochbetrieb unseren Gästen immer eine sehr gute Badewasserqualität bieten können“, erklärt Bäderchef Torsten Rohde.

Bäderfachmann Torsten Stelljes blickt zuversichtlich auf die Arbeiten: „Natürlich gibt es bei Umbauarbeiten im Bestand immer Überraschungen, die in der Planung nicht absehbar sind. Aber bisher haben wir das mit unserem eingespielten Team immer gut hinbekommen.“ Während des Pumpeneinbaus reinigt das Allwetterbad-Team die gesamten Becken intensiv und auch die übrigen Anlagen werden für die ersehnte Wiedereröffnung gesäubert. Für das Auffüllen und das Erwärmen der Becken werden etwa drei Tage benötigt.

Für die richtige Einstellung der Pumpen ist ein weiterer Zeitpuffer erforderlich. „In den Probeläufen müssen wir die richtigen Einstellwerte finden. Wir prüfen, ob der Wasseraustausch und die Verteilung in den Becken so ist wie es sein soll.“ Wenn alles richtig eingestellt ist, dann wird es wohl noch einige Zeit bis zur Wiedereröffnung dauern. Dann freut sich auch Torsten Stelljes mit seinem Team darauf, wenn die Gäste in dem attraktiven Bad wieder ihren Spaß haben, am liebsten bei aufgefahrenem Dach.

Nationale Klimaschutzinitiative

Mit der Nationalen Klimaschutzinitiative initiiert und fördert das Bundesumweltministerium seit 2008 zahlreiche Projekte, die einen Beitrag zur Senkung der Treibhausgasemissionen leisten. Ihre Programme und Projekte decken ein breites Spektrum an Klimaschutzaktivitäten ab: Von der Entwicklung langfristiger Strategien bis hin zu konkreten Hilfestellungen und investiven Fördermaßnahmen. Diese Vielfalt ist ein Garant für gute Ideen. Die Nationale Klimaschutzinitiative trägt zu einer Verankerung des Klimaschutzes vor Ort bei. Von ihr profitieren Verbraucherinnen und Verbraucher ebenso wie Unternehmen, Kommunen oder Bildungseinrichtungen.

Das Klimaschutzprojekt

www.ptj.de/klimaschutzinitiative-kommunen

Fast wie im Urlaub … nur näher & günstiger – das ganze Jahr!

Bei uns können Sie das ganze Jahr über abtauchen, entspannen und auftanken. Denn wir haben ganzjährig an fast jedem Tag für Sie geöffnet.

Mehr erfahren

Unsere Bonuskarte für alle Bad- & Saunafreunde

Damit profitieren Sie mehrfach: bis zu 20% sparen, einfach und bargeldfrei bezahlen, flexibel, unbegrenzt gültig, frei übertragbar, Schutz bei Verlust!

 

 

Mehr erfahren

Alle Schwimmkurse auf einen Blick

Unser vielfältiges Kursangebot hält für jedes Alter und Können das passende Training bereit. Darüber hinaus bieten wir individuellen Einzelunterricht. 

Mehr erfahren

URL: https://www.allwetterbad.de/kontakt-infos/aktuelles/meldung/late-night-mit-80er-sounds-hier-gibts-die-fotos/