Tipps für Spaß im Wasser

Schwimmen macht gute Laune und steigert die körperliche Fitness! Nichts ist erfrischender, als in das angenehm temperierte Nass zu steigen und ein paar Bahnen zu ziehen. Beim Spaß im Wasser darf die Sicherheit allerdings niemals „über Bord“ geworfen werden. Das betrifft nicht nur die eigene Person sondern auch die der anderen Badegäste.

Damit Sie und andere den Badespaß in vollen Zügen genießen können, sollten Sie auf folgende Dinge achten:

  • Nehmen Sie Rücksicht auf andere: Wer stur seine Bahn zieht, ohne auf andere Schwimmer zu achten, zeigt kein sportliches Verhalten.
  • Lieber langsam, dafür aber gleichmäßig schwimmen (setzen Sie Ihr Ziel realistisch an und steigern Sie sich lieber langsam, als Ihre Kräfte zu überschätzen)!
  • Ganz gleich, ob im Brust-, Rücken- oder Kraulstil geschwommen wird: Alle Disziplinen sind gesund, wenn sie richtig ausgeführt werden (wer seinen Stil verbessern möchte kann dies im Rahmen eines Schwimmkurses oder in individuellen Einzel-Coachings mit einem Schwimmmeister tun -> siehe Schwimmkurse).
  • Im voll besetzen Schwimmbad ist Rückenschwimmen problematisch: Es besteht Kollisionsgefahr! Also lieber nur dann, wenn wenig Personen im Schwimmbecken sind.
  • Bei empfindlichen Augen, vor allem aber beim Kraulen, sorgen Schwimmbrillen für Komfort und klare Sicht (auch im Shop erhältlich)!
  • Bei Problemen mit den Ohren wird wasserabstoßende Watte empfohlen.
  • Nasenklammern sind nicht zum Schwimmen geeignet.
  • Im Schwimmer-Bereich sind keine Schwimmhilfen erlaubt! – Dieser Bereich ist nur für sichere Schwimmer zugelassen („Seepferdchen“ reicht in der Regel nicht aus).
  • Schwimmhilfen und Badetiere sind im Nichtschwimmerbereich in Ordnung. Trotzdem sollten die Kinder nie ohne Aufsicht der Eltern gelassen werden.

Die Baderegeln

Für Ihre Sicherheit im Wasser

  1. Gehen Sie nur zum Baden, wenn Sie sich wohlfühlen. Vor dem Schwimmen ist Duschen Pflicht; außerdem ist eine Abkühlung wichtig, bevor man ins Wasser geht!
  2. Niemals mit vollem oder ganz leerem Magen Schwimmen gehen! 
  3. Nichtschwimmer bleiben im Nichtschwimmerbereich und gehen nur bis zum Bauch ins Wasser!
  4. Rufen Sie niemals um Hilfe, wenn Sie nicht wirklich in Gefahr sind und helfen Sie anderen sofort, wenn sie Hilfe brauchen!
  5. Überschätzen Sie niemals sich selbst und Ihre Kräfte!
  6. Auch wenn das bei uns im Allwetterbad nie vorkommen wird: Baden Sie in fremden Gewässern niemals dort, wo Schiffe fahren!
  7. Natürlich schließen wir bei Gewittergefahr rechtzeitig unser Cabrio-Dach… sollten Sie aber anderorts draußen schwimmen, verlassen Sie vor dem Gewitter sofort das Wasser und suchen ein Gebäude auf (Lebensgefahr)!
  8. Halten Sie das Wasser und die Umgebung sauber und benutzen Sie die umstehenden Mülleimer.
  9. Aufblasbare Schwimmhilfen bieten keine Sicherheit für Nichtschwimmer und sind deshalb nur im Nichtschwimmerbereich zugelassen!
  10. Springen Sie nicht vom Beckenrand, sondern nur von den vorgesehenen Startblöcken, dem Einmeter-Brett oder dem Sprungturm. Vergewissern Sie sich vor dem Sprung, ob das Wasser darunter frei ist!

Unsere Hausordnung

Die Hausordnung des Allwetterbads finden Sie hier.

Fast wie im Urlaub … nur näher & günstiger – das ganze Jahr!

Bei uns können Sie das ganze Jahr über abtauchen, entspannen und auftanken. Denn wir haben ganzjährig an fast jedem Tag für Sie geöffnet.

Mehr erfahren

Unsere Bonuskarte für alle Bad- & Saunafreunde

Damit profitieren Sie mehrfach: bis zu 20% sparen, einfach und bargeldfrei bezahlen, flexibel, unbegrenzt gültig, frei übertragbar, Schutz bei Verlust!

Mehr erfahren

Alle Schwimmkurse auf einen Blick

Unser vielfältiges Kursangebot hält für jedes Alter und Können das passende Training bereit. Darüber hinaus bieten wir individuellen Einzelunterricht. 

Mehr erfahren

URL: http://www.allwetterbad.de/schwimmen-fitness/schwimm-tipps/